Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Moin Moin

Als wir die Bilder von der Flutkatastrophe Mitte Juli im Fernsehen sahen, stockte sicherlich nicht nur uns der Atem. Aber was tun aus der fremde. Glücklicherweise wurden wir über eine Spendenaktion aufmerksam gemacht, die wir am 20. Juli von Jermaine Green, dem Fanbeauftragten von Werder Bremen erhielten.

Die Ahoi-Crew 05 aus Osnabrück  startete dort eine Spendenaktion. Auch mit Hilfe der Werder Fanclubs. Nach kurzer Rücksprache mit unseren Mitgliedern, kam eine Summe zusammen, die wir dann der Ahoi-Crew 05  überwiesen, die es dann wiederum an die richtige Stelle weiterleiten wird.

Wir hoffen, dass wir mit unserem Beitrag zumindest ein bisschen helfen konnten. Danke und Moin

Hier ein Auszug aus der Zeitung "Hasepost":

Unter dem Eindruck der Hochwasserkatastrophe in NRW, Rheinland-Pfalz und Bayern in den letzten Wochen hat der Werder Bremen-Fanclub „Ahoi Crew 05“ aus Osnabrück kurzfristig eine Spendenaktion zugunsten der Betroffenen ins Leben zu rufen.

Hierbei haben die „Crew“-Mitglieder die beachtliche Summe von 2.222 € gesammelt. Kay Stöcker, 1. Vorsitzender des Fanclubs, zeigte sich begeistert von diesem Ergebnis: „Die schrecklichen Bilder dieser Katastrophe und das tragische Ausmaß haben uns tief betroffen und fassungslos gemacht. Der Betrag, den unsere Mitglieder gesammelt haben ist einfach überwältigend. Ich bin sehr stolz darauf. Wir hoffen, dass betroffenen Menschen hiermit zumindest eine kleine Hilfe geleistet werden kann.“ Dabei wollte der 1. Vorsitzende auch Werderfans außerhalb der „Ahoi Crew“ nicht unerwähnt lassen: „Mein herzlicher Dank geht auch an die Fanclubs ‚27801’ aus Dötlingen und ‚Werderbowa’ aus Brake. Auch sie haben sich mit großzügigen Spenden an der Aktion beteiligt und dazu beigetragen, dieses Ergebnis zu erzielen“.

Die Spendensumme wird zudem von dem Arbeitgeber eines Mitglieds verdoppelt auf 4.444 €. Empfänger der Summe ist die „Aktion Deutschland hilft“.

Spendenaktion 3Spendenaktion 2Spendenaktion 1